Die Murrhardter Zeitung berichtete in ihrer Ausgabe vom 31.03.2017:

Murrhardter schaffen den Sprung zum Bundesfinale -

Tischtennismannschaft des Heinrich-von-Zügel-Gymnasiums ist das beste Schulteam in Baden-Württemberg

(dow). Die Tischtennis-Schulmannschaft des Heinrich-von-Zügel-Gymnasiums Murrhardt sorgte beim Landesfinale von Jugend trainiert für Olympia in Friedrichshafen für einen Paukenschlag. Das Team um Arthur Rannaud, Alexander Haug, Tom Seel, Luca Demisch, Maximilian Schümann und Niclas Demisch löste das Ticket fürs Bundesfinale in Berlin.

Bis in die Haarspitzen motiviert starteten die Murrhardter gegen das Gymnasium aus Überlingen. Sie präsentierten sich hellwach und mussten lediglich ein Doppel an die Gegner abtreten. Die restlichen Spiele wurden souverän gestaltet. Murrhardt überließ den Kontrahenten nicht einmal mehr einen Satz. Damit war der Start gelungen. Zwei weitere Spiele warteten auf das Team von Betreuer Gernot Schümann. Danach ging es gegen den Turnierfavoriten aus Horb. Die Gegner hatten vor allem einen starken Spitzenspieler. Doch die Murrhardter starteten erneut gut und sicherten sich gleich die beiden Anfangsdoppel. Maximilian Schümann erhöhte danach schnell auf 3:0. Auch Niclas Demisch trug sich nach kurzen Anlaufschwierigkeiten in die Siegerliste ein. Linkshänder Arthur Rannaud kämpfte anschließend lange gegen den gegnerischen Spitzenspieler und hielt gut mit, am Ende konnten aber die Horber den Punkt für sich verbuchen. Damit war der erste Matchball vergeben, den sich Alexander Haug aber nicht nehmen lassen wollte. Doch auch er musste einigen Widerstand überwinden, ehe er einen Fünf-Satz-Sieg eintütete. Damit war der Favorit aus Horb mit einem deutlichen 5:1 geschlagen.

Im Spiel um den Turniersieg ging es dann gegen das Marie-Curie-Gymnasium aus Kirchzarten, dem die Murrhardter im vergangenen Jahr im Finale noch unterlegen waren. Doch diesmal präsentierten sie sich in den entscheidenden Momenten bissiger und wollten unbedingt das Ticket nach Berlin lösen. Erneut überzeugten die Doppel Arthur Rannaud und Luca Demisch sowie Tom Seel und Alexander Haug. Somit startete das Team erneut mit einer komfortablen Führung nach den Doppeln, die Maximilian Schümann auf 3:0 schraubte. Niclas Demisch kämpfte im Anschluss bis zum letzten Ballwechsel, musste aber in fünf engen Durchgängen den Ehrenpunkt an die Gegner abtreten. Durch den anschließenden Sieg von Arthur Rannaud lag es wieder an Alexander Haug, den Siegpunkt und damit das Ticket nach Berlin zu holen. Der Murrhardter ließ sich nicht zweimal bitten und setzte sich ohne Satzverlust durch. Das Murrhardter Gymnasium ist damit die beste Schule in Baden-Württemberg und darf in der ersten Maiwoche das Land Baden-Württemberg in Berlin beim Bundesfinale vertreten. Den Jungs ist damit Historisches gelungen, denn noch nie zuvor schaffte es ein Murrhardter Tischtennisteam zu diesem Endrundenwettbewerb.